Aktuelles


Gastspielreise Strasbourg - certainement !

 

InterCoral Jena e.V. baut Brücken zwischen Kulturen, zwischen Menschen; Menschen, die sich möglicherweise sonst nicht getroffen hätten, möchten wir zusammenbringen, um die Welt im Geiste der Versöhnung ein wenig besser zu machen.

 

Oft und lange haben wir mit unseren Freunden in Strasbourg telefoniert und beraten, ob und wie wir unsere schon lange geplante Gastspielreise endlich in diesem Jahr durchführen können. Und wir haben uns entschlossen, es in diesem Jahr nach zwei Aufschüben einmal mehr anzugehen und in die Tat umzusetzen: Förderanträge sind gestellt, Orchester gebucht, die Termine und das Rahmenprogramm abgesteckt und nicht zuletzt haben in den beiden Chören auch die Probenarbeiten mit Schwung und Elan begonnen.

 

Von Feinden zu Freunden -  dieses Thema aus dem Jahr 2018 ist nun aktueller denn je. Feiern und zelebrieren wir die deutsch-französische Freundschaft, beispiellos deren Entwicklung in der Geschichte und vielleicht eine Blaupause für andere Kriegs- und Krisenherde. Diese Versöhnung geht von den Menschen aus, wir sind mittendrin und gestalten diesen Prozess aktiv mit, das ist unser kleiner, aber wichtiger Beitrag.

 

Wir starten am Donnerstag, den  10. November, mit dem Reisebus und nutzen diesen Tag zur Anreise. Übernachten werden wir zum Teil privat, aber auch zum Teil im Hotel, da möglicherweise beim Chœur de Guillaume nicht ausreichend Kapazitäten vorhanden sind. Freitag und Samstag sind der gemeinsamen Probenarbeit und dem Rahmenprogramm mit Stadtrundgang, Besuch Europäischer Institutionen und Gedenkveranstaltungen zum Armistice 1918 gewidmet (Freitag ist in Frankreich Feiertag). Nach der Aufführung am Sonntag fahren wir am Montag, 14.11., wieder nach Jena zurück und werden am späten Nachmittag/frühen Abend hier wieder ankommen.

 

Zögern Sie bitte nicht, uns bei möglichen Rückfragen vorzugsweise per E-Mail an die Vereinsadresse info@intercoral-jena.com, aber auch gerne telefonisch 0178 28 26 442 anzusprechen.

 

Es ist uns vollkommen bewusst, dass derzeit keine belastbaren Vorhersagen über die infektiologische Gesamtlage (sowohl hier als auch dort) getroffen werden können. Doch das sollte uns nicht davon abhalten, dieses schon nun im dritten Jahr geplante Projekt mit Mut und Zuversicht anzugehen, wir haben als Kantorei auch die Probenarbeit zur Passion bei Inzidenzraten von 2000 und höher erfolgreich und insbesondere ohne Clusterinfektion im Chor hinbekommen. Auch diesmal wird es uns – das schöne Ziel vor Augen – gelingen. In Strasbourg werden wir gerne und sehnlichst erwartet.

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung durch Einzahlung des Unkostenbeitrages mit Angabe des Kennwortes ‚Gastspielreise 22 und Ihr Name‘ auf das Vereinskonto:

 

              InterCoral Jena e.V.   IBAN: DE76 7933 0111 0002 3406 08     BIC: FLESDEMMXXX

 

Bitte sehen Sie von Überweisungen auf das Kantoreikonto ab, diese müssten dann umständlich umgebucht werden. Wir kalkulieren mit Unkosten in Höhe von € 300 p.P. für Unterkunft, Anreise, Versicherungen und Kostenanteil unseres Vereins am Gesamtprojekt  (Miete, Orchester, Solisten etc.). Wir bitten bis zum 15. September um Überweisung , gerne auch anteilig mit einer zweiten Rate bis zum 15.10. Niemand sollte bitte aufgrund des fälligen Unkostenbeitrages seine Teilnahme in Frage stellen, sprechen Sie uns an, wir werden eine gute und diskrete Lösung finden – Solidarität wird in unserem Verein groß geschrieben!

 

In den Probenabenden ab Ende August werden wir selbstverständlich vom Stand der Vorbereitungen berichten und Ihre Fragen beantworten. Bitte beachten Sie auch rechtzeitig die allgemeinen Hinweise zum vorbeugenden Gesundheitsschutz und folgen den Empfehlungen der STIKO für ihre Altersgruppe. Außerdem empfehlen wir den Abschluss einer individuellen Reiserücktrittversicherung, da wir derzeit bei den hohen Fixkosten kaum davon ausgehen können, bei einer krankheitsbedingten Absage den Teilnahmebetrag auch nur anteilig zurückerstatten zu können.

 

Wir grüßen Sie herzlich, stehen für Nachfragen gerne zur Verfügung und freuen uns auf die Gastspielreise.

 


Wir bauen Brücken und einen Regenbogen

InterCoral Jena e.V. baut Brücken zwischen Kulturen, zwischen Menschen. Menschen, die sich möglicherweise sonst nicht getroffen hätten, möchten wir zusammenbringen, um die Welt im Geiste der Versöhnung ein wenig besser zu machen.

 

„Der allerschönste Regenbogen als Gottes Gnadenzeichen steht!“, so singt der Tenor in einer wunderschönen Arie in der Johannespassion, die die Kantorei am Karfreitag in der Stadtkirche St. Michael aufführen wird. Dazu möchten wir als ein kleines Zeichen der Solidarität unseres Vereins Geflüchtete aus der Ukraine und deren Gastgeber herzlich einladen, um diesen Regenbogen nach Kviv und der Ukraine erstrahlen zu lassen.

 

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail, um Ihnen Ihre Karten an der Abendkasse zu hinterlegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Mitgliederversammlung

 

Dienstag, 16.11.2021 ab 18:30 Uhr

 

Herzlich laden wir zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung unseres Vereins für das Jahr 2021 ein. Das Vereinsgründungsjubiläum haben wir Anfang September angemessen gefeiert, nun müssen wir noch ein wenig arbeiten, um das Jahr 2022 ordentlich vorzubereiten. 

Aufgrund der aktuell wieder steigenden Infektionsraten haben wir uns vorsorglich entschlossen, die Mitgliederversammlung erstmals in digitalem Format abzuhalten. Einladung, Unterlagen sowie Hinweise zum digitalen Zugang senden wir per E-Mail zu. Falls Sie  Hilfestellung für die Videokonferenz benötigen, sprechen Sie uns bitte an! Durch einen geeigneten Abstimmungsmodus werden wir selbstverständlich die Vertraulichkeit der geheimen Stimmabgabe gewährleisten.

Wir freuen uns darauf, bald wieder alle zu treffen!


Rückblick und Perspektive

 

Gedanken zum Vereinsgründungsjubiläum

 

Endlich mal wieder zusammen singen und frohen Mutes in die Zukunft blicken. Dieses Motto stand zur Auftaktveranstaltung zur neuen Chorsaison im Vordergrund, zu welcher InterCoral Jena e.V. die Mitglieder des Vereins und der Kantorei St. Michael am 6. September 2021 eingeladen hatte. Vorstandsmitglied Toralf Schenk führte als Conférencier durch fünf Jahre Vereinsgeschichte mit zahlreichen größeren und kleineren Höhepunkten, rief die eine oder andere bewegende Anekdote in Gedächtnis und stellte das breite Spektrum der Aktivitäten des Vereins, der weit über die Stadtgrenzen hinauswirkt, in den Mittelpunkt: erinnern, gedenken, zur Versöhnung beizutragen und Brücken zu bauen. Ralf Claus dankte für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kantorei. Er betonte, dass bei allen Projekten die Sängerinnen, Sänger und auch die Mitglieder des Collegium Musicums nicht nur teilgenommen hätten, sondern sich durch ihr Engagement zum integralen und authentischen Bestandteil der jeweiligen Maßnahme gemacht hätten. Interkulturell fand der Abend einer seiner zahlreichen Höhepunkte im gemeinsamen Singen von durch KMD Meier sorgsam ausgewählte Chorstücke, die die Diskussion und den Austausch um weitere Aktivitäten des Vereins begleiteten. Herzlichen Dank der IGS Grete-Unrein für ihre Gastfreundschaft sowie Lukas und Toralf für ihre bereichernden Gesangseinlagen.         


Corona lässt uns nicht verzagen

 

Auch wenn es dem Vorstand von InterCoral Jena e.V. momentan nicht möglich ist, sich persönlich zu den monatlichen Treffen in der IGS Jena zusammenzufinden, ruht die Vorstandsarbeit nicht. Stattdessen treffen wir uns umso häufiger im Rahmen von Videokonferenzen, um gemeinsam weitere Vorhaben zu planen. Dazu zählt u.a. die Vorbereitung der Gastspielreise nach Strasbourg/ Frankreich im November 2021. Dass auch zu vorgerückter Stunde im virtuellen Raum die Stimmung ausgezeichnet gut ist und die Arbeit vorangeht, zeigt der Screenshot unseres Treffens am 03. Februar 2021. Alle waren dabei und eifrig bei der Sache.