1618    -    1918    -    2018

 

1918 endete der 1. Weltkrieg.

1818 waren die Folgen der Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt
        (1806) noch deutlich zu spüren.

1618 begann in Deutschland der Dreißig-jährige Krieg.

1418 war der 100-jährige Krieg zwischen England und Frankreich
        noch in vollem Gange.

1218 wurde im 5. Kreuzzug das Waffenstillstandsangebot des Sultans
       Al-Kamil durch die deutschen Verhandlungspartner abgelehnt.

 

Im Jahr 2018 blicken wir zurück auf Jahrhunderte der Kriege und Bürgerkriege, auf Friedlosigkeit und Unfrieden, doch ebenso auf das Entstehen der Friedensbewegung mit ihren biblischen Motto "Schwerter zu Pflugscharen".

Mit diesen vorangestellten Worten von Prof. Corinna Dahlgrün möchten wir daran erinnern, dass in der jüngeren Geschichte der 1. Weltkrieg die 'Urkatastrophe Europas' mit unvorstellbaren Leid in nahezu jeder Familie darstellte. Vor dem Hintergrund ihrer wechselvollen Geschichte und des Ende des grand guerre sollen die erfolgreichen versöhnenden Aktivitäten zwischen Deutschland und Frankreich gewürdigt werden. Dialog und Austausch steht im Vordergrund. In persönlicher Begegnung und gemeinsamen positiven Erfahrungen verwirklichen gesellschaftlich engagierte Bürger das politische Leitmotiv der europäischen Friedensordnung in konsequenter Weise und setzen auf lokaler Ebene Maßstäbe für dessen Glaubwürdigkeit und nachhaltige Umsetzung.

 

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Konzert mit dem Chœur de Saint-Guillaume aus Strasbourg in Frankreich. Es ist uns eine besondere Ehre, dass er unsere Einladung zu diesem uns so wichtigen Gedenkkonzert gerne angenommen haben. 

 

Wir stellen Ihnen unseren Partner gerne hier im Detail vor.